Donnerstag, 5. November 2015

Frostkuss - Mythos Academy I (Jennifer Estep)



Titel: House of Night- Ungezähmt
Autor: Jennifer Estep
Preis: € 14,99 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 400
Verlag: ivi
Reihe: Band 1 von 6
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Meine Wertung: 4,5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt 
Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen. 

Meine Meinung 
Obwohl ich die Thematik dieses Buches nie so wirklich angesprochen hat, wollte ich es unbedingt lesen, da erstens sehr viel davon schwärmen, und zweitens hat es mir Jennifer Esteps Schreibstil sehr angetan. Das Cover ist einfach nur wunderschön, vor allem dieses blau ist einfach nur ein absoluter Blickfänger und weiße Bücher wirken meiner Meinung nach immer sehr edel.
Ohne große Einführung und Vorgeschichte beginnt die Handlung des Buches und man wird direkt in das Leben der Protagonistin und somit auch in die Mythos Academy hinein katapultiert. Dieser abrupte Einstieg hatte zur Folge, dass es mir sehr schwer fiel in die Geschichte hineinzufinden, obwohl man als Leser alle Informationen erhalten hat, um sich zurechtzufinden. Deshalb haben sich die ersten Kapitel für mich sehr gezogen, bevor ich in den üblichen Lesefluss gekommen bin. Nun aber genug gemeckert.
Gwen ist eine tolle Protagonistin, die positive, als auch negative Eigenschaften besitzt, was sie sehr authentisch macht. Sie ist sehr einsam und ist dennoch sehr schlagfertig. Sie ist ein Außenseiter, unterschätzt sich sehr und vermisst ihre Mutter, die bei einem Autounfall gestorben ist. Somit war Gwen mir einfach sympathisch, da ich mich in manchen Punkten wiedererkannt habe. Aber auch die Nebencharaktere, die eine wichtige Rolle gespielt haben, waren gut beschrieben. Daphne, mit der Gwen zuerst ihre Schwierigkeiten hat, wird zu ihrer besten Freundin- diese Entwicklung war sehr amüsant und unterhaltsam, der undurchschaubare sexy Logan Quinn, die überhebliche Molly, Metis und Gwens Großmutter. 
Dieses übersichtliche Charakterarsenal hat dazu geführt, dass ich keine Vorstellungen und Namen durcheinander geworfen habe, was nicht selten bei mir vorkommt. Auch Jennifer Esters Schreibstil hat mir auch diesmal gut gefallen. Er ist flüssig und findet eine ideale Balance zwischen Beschreibungen der imposanten Räumlichkeiten der Mythos Academy und den inneren Monologen der siebzehnjährigen Protagonistin, aus dessen Sicht alles erzählt wird. Die Erzählweise war auch angemessen für eine siebzehnjährige, was ein zusätzlicher Pluspunkt ist.
Nun aber zum Handlungsverlauf. Die Ereignisse waren für mich nicht vorhersehbar und es gab viele Ereignisse und Situationen, mit denen ich nicht gerechnet habe, sodass immer ein Überraschungseffekt vorhandne war, was zu einem tollem Leseerlebnis geführt hat. Dadurch dass in diesem Band sehr viel passiert und das dicht aufeinander ist es auch nie langweilig geworden.
Jedoch habe ich auch etwas zu bemängeln: vor allem nach dem Höhepunkt des Buches hat es meiner Meinung nach viel zu lange gedauert einen Schlussstrich zu ziehen, doch aufgrund des Schreibstils etc. waren auch diese Seiten schnell verschlungen.


Fazit
Trotz der angeführten Kritikpunkte hat mir das Buch richtig gut gefallen. Frostkuss ist ein gelungener Auftakt einer Reihe mit einer originellen und vor allem gut umgesetzten Idee, die mit Sicherheit einiges für den Leser bereit hält und ich bin sehr gespannt wie es weitergeht!
4,5/5 Herzchen

1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Ich mochte die ganze Reihe auch supergern, trotz des schwächeren 4. Bandes, nachdem ich beinahe abgebrochen hätte. Hab ich zum Glück nicht ♥

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen