Sonntag, 13. Dezember 2015

Frostfluch- Mythos Academy II (Jennifer Estep)



Titel: Frostfluch- Mythos Academy II
Autor: Jennifer Estep
Preis: € 14,99 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 416
Verlag: Piper
Reihe: Band 2 von 6
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Meine Wertung: 4 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt 
Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält …

Meine Meinung 
Da der Auftakt dieser Reihe mir wirklich gut gefallen hatte, war ich gespannt, ob die Fortsetzung daran anknüpfen kann und ich muss sagen: Ja! Das Cover gefällt  mir wieder richtig gut und ich finde die Idee immer ein anderes Augenpaar zu zeigen.
Diesmal spielt die Handlung nur wenige Kapitel zu Beginn und am Ende an der Academy, denn es steht der sogenannte Winterkarneval auf einem Skiresort an, was die Protagonistin nicht allzu begeistern kann. Jedoch fährt sie nach gutem Zureden ihrer besten Freundin Daphne- die einfach ein absolut toller Charakter ist, mitzukommen und dann überschlagen sich die Ereignisse...
Gwen hatte auch diesmal ihre positiven und negativen Eigenschaften. Positiv war, dass sie wirklich an sich arbeitet und auch lernt mit der Trauer um ihre Mutter umzugehen. Negativ wiederum aufgefallen ist mir ihre Naivität, die ich für eine Siebzehnjährige  äußerst unangebracht hielt, aber nun gut, denn diese hat zur Handlung beigetragen (diejenigen, die das Buch gelesen haben, werden verstehen, was ich meine). Daphne war wieder ein absolut süßer und lebendiger Charakter und ich LIEBE sie einfach *-* Logan, der junge Mann, in den Gwen verliebt ist (der sie aber zurückgewiesen hat), war mir zu Beginn des Buches ein Rätsel, sehr oberflächlich und undurchschaubar, doch durch die Gwens Gypsygabe erfährt man etwas über seine Vergangenheit, sodass man ihn etwas besser versteht.
Das absolute Highlight stellt für mich Gwen Schwert Vic dar: er ist einfach nur witzig mit seinen bissigen, blutrünstigen, sarkastischen Kommentare, auch während der brenzlige Kampfszenen!
Nun zur Handlung: auch in diesem Band hat es etwa gedauert, bis der Stein ins Rollen kommt, sprich: Spannung auftritt und sich dann steigert. Nichtsdestotrotz konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen, denn obwohl manche Dinge absolut vorhersehbar waren, hat es mich dennoch interessiert, ob ich denn mit meinen Vermutungen richtig liege (war fast immer der Fall^^). Man erfährt Vieles über die Welt der Götter, des Chaoskrieges und man merkt, wie das Ganze immer größere Dimensionen annimmt.
Jennifer Esteps Schreibstil ist wieder sehr angenehm zu lesen: jugendlich, mit einem Touch Humor, sodass die Seiten nur dahinfliegen, auch wenn es mal keine Spannung gibt. Die Balance zwischen Gwens Gedanken, der Beschreibung der Umgebung sowie er eigentlich Handlung ist wieder gut gelungen. Was ich ebenfalls echt gut finde, ist, dass man aufgrund der ausführlichen Rückblenden gut in die Handlung hineinfindet, auch wenn es schon etwas länger her ist, das man den Vorgänger gelesen hat.
Zu bemängeln jedoch habe ich, dass der Höhepunkt sehr schnell vorbei ist, bzw. meiner Meinung nach noch etwas weiter ausgebaut hätte werden können.

Fazit
Eine gelungene Fortsetzung, die mir gut gefallen hat und ich bin gespannt, wie es mit Gwen weitergehen wird!
4/5 Herzchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen