Samstag, 30. August 2014

Oksa Pollock- Die Unverhoffte (Anne Plichota, Cendrine Wolf)

Oksa Pollock ist nicht begeistert, als ihre Eltern beschließen, von Paris nach London zu ziehen. Gut, dass ihr Freund Gus und seine Familie mit von der Partie sind, und sie gemeinsam in die neue Schule kommen. So muss Oksa die Bosheiten des unsympathischen Klassenlehrers McGraw nicht allein aushalten. Doch dann passieren merkwürdige Dinge – auf ihrer Handfläche lodert ein Feuerball, sie kann frei schweben und um ihren Nabel bildet sich ein sternförmiges Mal. Erst jetzt erfährt Oksa von ihrer wahren Herkunft und Bestimmung: Sie ist die "Unverhoffte", die das verschwundene Land Edefia retten soll, aus dem ihre Familie einst vertrieben wurde. Doch auch Lehrer McGraw scheint eine Verbindung zu Edefia zu haben … 


Kaufen?    amazon | Verlag




Cover
Das Cover gefällt mir nicht allzu gut, da der Zeichenstil sehr stark an ein Kinderbuch erinnert und dem Buch so einen kindlichen Touch gibt, zudem es eigentlich ein Roman ist, der großenteils auf die 12-15 jährigen abzielt.

Meinung
Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Buch lesen soll, doch der Reiz nach einer neue Buchreihe leitete mich letztendlich doch dazu es mir auszuleihen. Zunächst war ich skeptisch, da ich mich nicht wirklich in die noch sehr junge Protagonistin hineinversetzen konnte. Doch nach und nach wurde ich warm mit den Charakteren und dem Plot an sich.
Oksa ist für ihr Alter sehr selbstbewusst, teilweise war sie mir etwas zu überheblich und zu begabt, da sie ihre neuen Fähigkeiten sofort sehr gut beherrscht. Ebenfalls rechnet man mit einer anderen Reaktion, als sie erfährt,dass sie magische Kräfte besitzt. Zunächst ist sie leicht entsetzt aber dann so begeistert, war mir etwas unrealistisch erschien.  Nun gut, ich bin vielleicht auch etwas zu alt. Ihr bester Freund Gus war teilweise auch sehr nervtötend, vor allem mit seine übertriebenen Minderwertigkeitskomplexen, die einfach nur lächerlich waren. Nun aber zu den positiven Seiten. Es gibt sehr viele Charaktere, die alle eine sehr ausgeprägte Persönlichkeit besitzen und nicht nur oberflächlich angerissen werden. Zudem gibt es neue magische Geschöpfe die mich an sehr vielen Stellen zum Lachen gebracht haben, da diese, wenn sie reden eine sehr eigene Ausdrucksweise haben. Es gibt zahlreiche spannende Momente und vor man wird immer vor neue Fragen/ Rätsel gestellt, die aber alle gelöst werden. Obwohl die Welt und allgemein der Plot sehr umfangreich ist und auch die Idee dahinter, schaffen es die Autorinnen,trotz umfangreicher Erklärungen, Beschreibungen sowie Erzählungen, alles spannend und verständlich zu erläutern, sodass man keinerlei Schwierigkeiten mit den Begriffen hat.

Fazit
Obwohl dieses Buch seine Schwächen hat, werde ich die Fortsetzung auch lesen, da die Handlung durchaus spannend war und es mir im Gesamten gut gefallen hat!

4/5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen