Mittwoch, 20. August 2014

Liberty Bell- Das Mädchen aus den Wäldern (Johanna Rosen)

In einer alten Hütte inmitten der tiefen Wälder - dort finden Ernesto und seine Freunde das Mädchen. Allein, verstört und wunderschön. Als es Ernesto endlich gelingt, ihr Vertrauen zu erlangen, werden sie jedoch verraten. Das Geheimnis um Liberty Bells Herkunft kostet bald schon zwei Menschen das Leben und für Ernesto und Liberty Bell steht nicht nur ihre Liebe auf dem Spiel.

Kaufen?   amazon | Verlag







Cover
Es gibt zwei Ausgaben dieses Buches. Einmal eines mit einem roten, bedrohlich wirkenden Einband und dieses hier in grau und rot. Beide stechen meiner Meinung nach ins Auge und wecken Neugierde.

Meinung
Dieses Buch stand schon sehr lange auf meiner »to read« Liste und als ich es endlich in der Bücherei fand, war ich total aufgeregt. Und dann habe ich es gelesen.
Anfangs war ich leicht von der Anzahl von Personen verwirrt, doch das hat sich zum Glück mit der Zeit gelegt (am Ende des Buches gibt es ein Personenregister, das mir hätte helfen können, wenn ich es früher bemerkt hätte). Als dann Liberty Bell erschien war ich total fasziniert von dem Schreibstil der Autorin. Obwohl sie aus der 3.Person schreibt, schafft sie es eine verstörende, stimmungsgeladenen Atmosphäre zu schaffen, die mich zum Weiterlesen animierte. Obwohl die Spannung zur motte hin etwas abnimmt, stört dies nicht, denn durch kleine Einschübe aus der Ich- Perspektive, lassen dann wieder Spannung aufkommen, da man nicht weiß, aus wessen Sicht bestimmte Situationen geschildert wurden. Es scheint zunächst als hätte einer der Protagonisten, Ernesto ein perfektes Leben: seine Eltern sind reich, er hat das letzte Schuljahr so gut wie in der Tasche und hat eigentlich im Prinzip alles, was er sich wünschen könnte. Doch schon mit dem ersten Mord, bröckelt dieses unsichere Konstrukt und er beginnt mehr und mehr zu hinterfragen und nachzuforschen. Ebenfalls war er mir sehr sympathisch weil er so »menschlich« war und Liberty Bell beschützt  dun sich für sie einsetzt, sei es gegenüber den sensationsgeilen Reportern oder den verschlossenen, sturen Ärzten. Doch je mehr man über Liberty Bells Herkunft erfährt, desto spannender und düsterer wird dieses Buch und vor allem am Ende gibt es einen sehr gelungen Showdown.

Fazit
Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten bin ich absolut begeistert von diesem Buch!

5/5 Punkten

1 Kommentar:

  1. Die Rezi macht das Buch spannend, ich werd es mir mal genauer anschauen ;)!

    LG Piglet

    AntwortenLöschen