Montag, 22. Dezember 2014

Spinnenkuss - Elemental Assassin 1 (Jennifer Estep)




Titel: Spinnekuss- Elemental Assassin 1
Autor: Jennifer Estep
Preis: € 12,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 448
Verlag: piper
Meine Wertung: 5 Herzchen
Reihe: Band 1 von 5
Kaufen?   amazon | Verlag




Inhalt 
Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen »Die Spinne«. Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und schlägt im richtigen Augenblick zu. Gnadenlos. Doch als sich ihr neuester Auftrag als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Elementarmagie braucht, ist Ablenkung - besonders in Form des sexy Detectivs Donovan Caine ...

Cover
Das Cover gefällt mir total gut, da es eine düstere Stimmung vermittelt, die perfekt zum Buch passt. Das orange Symbol stellt eine Rune dar, die im Buch eine wichtige Rolle einnehmen.

Meinung 
Ich wusste nicht wirklich was mich bei diesem Buch erwarten würde, also ging ich ohne Erwartung an dieses heran. Obwohl ich eigentlich gar nicht so der Typ für Fantasy-Krimi oder Actionbücher bin, hat mich die Inhaltsbeschreibung neugierig gemacht du außerdem haben ja immer sehr viel Blogger von dieser Reihe geschwärmt. Und was viele gut finden, könnte mir ja auch gefallen.
Gleich zu Beginn des Buches begleitet man Gin, die dreißigjährige Protagonistin auf einem Auftrag, der natürlich blutig endet. Gin ist Profilieren, bekannt als die Spinne. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und man spürt förmlich die eiskalte gefühllose Maske, die sich Gin während des Tötens auflegt, wie sachlich und geschäftlich sie das Töten von Menschen betrachtet.
Die Autorin nimmt hier kein Blatt vor den Mund, sondern beschriebt den genauen Tötungsvorgang- dies wirkt keineswegs massakerhaft, sondern es fügt sich sehr gut in die Handlung ein, sodass man als Leser sich wie in einem Film vorkommt, in dem man alles- wirklich alles sieht.
Gin hat ihre harte Killerseite, die keine Gefühle, Mitleid oder sonstige Gefühlsregungen zulässt, doch sie hat auch ihre menschliche Seite, die zu gut zeigt, wie verletzlich und emotional diese Frau eigentlich sein kann.
Als sich ihr zweiter Auftrag mit dem man in diesem Buch konfrontiert wird als Falle entpuppt, sieht man sich in einem Netz aus Intrigen und Gefahren gefangen und Gin sucht sich in dem gewissenhaften Detektive Donovan Caine einen Verbündeten, dem sie keineswegs abgeneigt ist- im Gegenteil, sie fühlt sich von ihm geradezu angezogen- vor allem auf sexueller Ebene.
Caine ist ein typischer Spießer- Polizist, der aber auch seine sexy Seite hat, die Gin vollends in ihren Bann zieht.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig, ausführlich, ohne sich jedoch zu ziehen. Außerdem kann man sich als Leser alles sehr gut vorstellen, auch die zahlreichen Bewegungsabläufe, die z.B während einem der actionreichen Kampfszenen stattfinden.
Die Action kommt in diesem Buch nicht zu knapp, denn die Killern und der Detektive müssen sich zahlreichen Gegnern stellen, um den Ursprung allen Übels zu finden. Dabei fügt sich alles nach und nach wie ein Puzzleteil zusammen, bis es am Ende einen spannenden Showdown gibt.

Fazit
Spinnekuss ist ein Buch, dass mich von der ersten bis zur letzen Seite absolut fesseln konnte. Es ist sehr spannend, abwechslungsreich und für jeden lesenswert- vor allem für diejenigen, die den Mix aus Fantasy, Action und Thriller mögen!

5/5 Herzchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen