Dienstag, 23. Juni 2015

Gone Girl- Das perfekte Opfer (Gillian Flynn)



Titel: Gone Girl- Das perfekte Opfer
Autor:  Gillian Flynn
Preis: € 9,99 [D]
Einband:  Taschenbuch
Seitenanzahl:  592
Verlag:  Fischer
Reihe: -
Altersempfehlung: -16 
Meine Wertung: 4-4,5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt 
Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt? Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. Dann erhält er sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?

Meine Meinung
Das Cover ist zwar sehr schlicht gehalten, doch meiner Meinung nach passt dies zum Buch. Zudem sind diese weißen »Streifen«, wie man erst auf dem zweiten Blick erkennen kann, Haare. Diese sollen vermutlich Amy symbolisieren ( sie hat nämlich blondes Haar).
Das Buch habe ich mir vor knapp einem Jahr für 50 Cent in der Bücherei gekauft, da es da eine Art Flohmarktstand gibt, bei dem viele Bücher sehr billig verkauft werden. Da ich von diesem Buch über diverse Blogs, Zeitungen und Co. vieles gehört hatte, beschloss ich es mitzunehmen. In den Pfingstferien war es so weit: ich habe es gelesen, obwohl ich gar nicht der Typ für solche Bücher bin.
Ohne große Vorgeschichte beginnt die Handlung direkt an dem Morgen, an dem Amy verschwindet.   Das Buch ist in der ersten Person Personal, also aus Nicks Sicht geschrieben. Dieser befindet sich mitten im Leben und durchläuft mehr oder weniger eine leichte Ehekrise (nach ein paar Jahren ist einfach der Dampf raus). Obwohl er vom Charakter her ein eher gefühlskalter Mensch ist, und mir seine Gedanken mehr als einmal unheimlich und verworren waren, ist er sehr um seine Frau besorgt. Diese Sorgen zehren in sehr aus und die Situation verschlimmert sich, als er beschuldigt wird etwas mit der ganzen Sache zu tun hat. Unterstützung erfährt er durch seine Zwillingsschwester Margo, die mir auf Anhieb sympathisch war. Sie ist der typische lässige Kumpeltyp und Nick kann sich in allen Lebenslagen blind aus sie verlassen. Ebenfalls stehen zunächst noch Amy Eltern, zwei sehr bekannte Schriftsteller auf seiner Seite.
Im Allgemeinen sind die Charaktere, die eine wichtige Rolle spielen sehr gut dargestellt, sodass man sie als Leser bildlich vor Augen hat.
Nun aber zum Aufbau des Buches. Es ist in drei Teile geteilt, wobei beim ersten die Kapitel abwechselnd aus Nicks Sicht und aus Amy Sicht geschrieben sind. Amys Kapitel sind Tagebucheinträge aus der Vergangenheit, sodass man beispielsweise erfährt wie das Paar sich kennen- und lieben gelernt hat.
Die Autorin schafft auch diese Ungewissheit, was mit Amy passiert ist, eine düstere unheimliche Atmosphäre, die durch die Gedanken und Wahrnehmungen des Protagonisten verstärkt wird. Zudem wird es immer spannender, je mehr Details ans Licht kommen, da man als Leser versucht, die Zusammenhänge zu finden.
Das Ende hat mich einfach dermaßen überrascht und ich war wirklich schockiert, als man die Wahrheit erfahren hat. Die Handlung ist absolut nicht vorhersehbar, sodass man zum Weiterlesen animiert wird.
Negativ jedoch war, dass die letzten Buchseiten der erst einfach nur platt beschrieben wurde, sodass man den Eindruck bekommen hat, die Autorin wüsste nicht, was sie jetzt noch großartig schreiben, soll, obwohl die Idee durchaus Potenzial gehabt hätte. Ebenfalls hat es sich an manchen Stellen gezogen, hier hätte man definitiv etwas kürzen können.
Nichtsdestotrotz ist dieses Buch definitiv gelungen.

Fazit
Hat meine Erwartungen sogar ein bisschen übertroffen und ich werde definitiv noch mehr Bücher von dieser Autorin lesen!
4-4,5/5 Herzchen





---------------------------- Achtung, kleine Spolier! -----------------------------
Was ist eure Meinung zu Nicks Verhalten am Ende? Seine Frau ist eine abgedrehte Psychopathin und dennoch schweigt er? Schließlich ist ihm und der Polizistin sowie Margo die wahre Geschichte bekannt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen