Samstag, 15. April 2017

Bei Dämmerung- Tagebuch eines Vampirs (Lisa J. Smith)



Titel: Bei Dämmerung- Tagebuch eines Vampirs 
Autor: Lisa J. Smith
Preis: € 7,95 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 256
Verlag: cbt
Reihe: Band 2 von 13
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Meine Wertung: 3 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag





Inhalt 
Damon scheint aus dem erbitterten jahrhundertelangen Kampf mit seinem Bruder Stefano als Sieger hervorgegangen zu sein, denn Stefano ist und bleibt spurlos verschwunden. Doch Elena setzt alles daran, ihre große Liebe wiederzufinden – und sucht auf dem Friedhof die Konfrontation mit Damon. Obwohl sie Stefano bedingungslos liebt, spürt sie die dunkle Faszination, die von seinem atemberaubend schönen Vampirbruder ausgeht. Angezogen und abgestoßen zugleich ist Elena versucht, Damon das zu geben, was er verlangt – ihr Blut! Doch noch hat sie die Willenskraft, sich gegen Damon zu wehren. Trotz eines von Damon heraufbeschworenen Schneesturms macht sie sich auf die verzweifelte Suche nach Stefano. Als sie ihn tatsächlich findet, ist ihr Blut das einzige, was seine Kräfte wieder stärken kann … Doch auch nach ihrer glücklichen Wiedervereinigung bleibt die drohende Gefahr, die von Damon ausgeht. Elena will einen Kampf zwischen ihm und Stefano um jeden Preis verhindern – und so gibt sie schließlich Damon, wonach er verlangt. Ein folgenschwerer Fehler! Denn nun bekämpfen sich die Brüder auf Leben und Tod … 
Währenddessen scheint eine unbestimmte, dunkle Macht im Hintergrund alle Fäden in der Hand zu halten und Unheil über Fell’s Church zu bringen. Steckt tatsächlich Damon dahinter – oder hat noch eine andere Macht ihre Finger im Spiel?

Meine Meinung 
Da Band eins der Reihe spannend geendet hatte, freute ich mich sehr auf die Fortsetzung. Im Allgemeinen bin ich nicht so ein Fan dieser Cover, auch meine Weltbild-Auflage ist nicht wirklich schöner.
Das Buch greift direkt die letzten Momente seine Vorgängers auf und somit geht es direkt weiter. Trotzdem hatte ich meine Schwierigkeiten hineinzufinden, weshalb eine kleine Zusammenfassung direkt zu Beginn ganz hilfreich gewesen wäre, denn obwohl diese Bücher wenige Seiten haben, geschieht auf diesen wahnsinnig viel.
Elena, die Protagonistin, hat nun mit vielerlei Problemen zu kämpfen: Damon, ihr verschwundenes Tagebuch, die Ächtung in der Schule und Stefanos Verschwinden. Glücklicherweise hat sie sehr loyale Freunde, die ihr dabei helfen, einige ihrer Probleme zu lösen. Die Darstellung der Freundschaft hat mir wirklich gut gefallen, da auch in gefährlichen Situationen Bonnie und Meredith Elena zur Seite gestanden sind, auch wenn sonst alle- sogar ihre Familie- gegen sie sind. Elenas und Stefanos Beziehung greift wieder vor Kitsch, weshalb die Szenen zwischen Damon und der Protagonistin eine Willkommene Abwechslung waren, da man als Leser, überhaupt nicht einschätzen kann, welche Motive uns Absichten der böse Bruder hat. Elena hat sich in diesem Band weiterentwickelt und vertritt ihre Meinung und trotzt allen Schwierigkeiten, auch wenn sie viele Rückschläge und Demütigung einstecken muss.
Ebenfalls war das Ende sehr actionreichen, auch wenn es von einer eher unrealistischen Ausgangssituiation herbeigeführt wurde.

Fazit
Eine gelungene Fortsetzung, die gespannt auf Teil drei macht.
3 / 5 Herzchen


Weitere Bände:

Hier geht es zu allen Rezensionen der Reihe.


Zum ersten Mal gelesen: 
März 2017

Reread:
September 2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen