Freitag, 26. Dezember 2014

Die Bestimmung (Veronica Roth)



Titel: Die Bestimmung
Autor: Veronica Roth 
Preis: € 17,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 480
Verlag: cbt
Reihe: Auftakt einer Trilogie
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag





Inhalt 
Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … 
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. 
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. 
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…

Cover 
Das Cover zeigt das Zeichen der Foren, der Fraktion, der sich die Protagonistin anschließt. Darunter ist die Skyline einer Stadt zu sehen. Ich finde das Cover leider nicht ansprechend, da es meiner Meinung nach wie eine 08/15 Dystopie wirkt.

Meinung 
Nach ungefähr einer Ewigkeit kam ich dazu dieses Buch zu lesen, dass die Welt im Sturm erobert hat. Alle waren begeistert, doch ich konnte mich dem nie anschließen, da ich das Buch nicht gelesen hatte. der Inhalt hat mich einfach nicht angesprochen, doch schließlich habe ich es gewagt.
Das Buch beginnt mit dem Tag an dem Beatrice ihren Test hat, der darüber Auskunft geben wird, zu welcher Fraktion sie am besten passt. Mir war sofort klar, dass sie sich bei den Alturan unwohl fühlt. Nicht weil diese herzlose Menschen wären, oder sie sich unterdrückt fühlt- nein, sie kann sich einfach nicht mit dem Selbstlosen identifizieren.
Als ich das Kapitel gelesen habe, in der der test stattfindet, hatte ich Gänsehaut. Die Autorin baut schon hier auf Spannung. Sie beschriebt alles aus der Sicht der Protagonistin, sowohl ihre sinnlichen Wahrnehmung als auch ihre Gefühle dun zwar in so einem Verhältnis, dass alles ineinander übergeht. Dies ist auch so, als Beatrice zum ersten Mal das Hauptquartier der Foren betritt. man kann sich alles sehr gut vorstellen und bekommt aber ich einen sehr guten Einblick in die Gedanken der Protagonisten. Im Vergleich zu den Altruan sind die Ferox wild, geradezu risikobereit. In ihrer Ausbildung lernt Beatrice zu kämpfen, und muss dafür einige Blessuren wegstecken. Man merkt wie die Protagonistin an ihren Aufgaben wächst, aber gleichzeitig gibt es auch Spannungen zwischen ihr und Tobias, ihrem Ausbilder, der einerseits total kühl und herrisch zu ihr ist, andererseits sehr mitfühlend. Bei den Ferox findet Beatrice auch Freunde: den sympathischen Will und die taffe Christina. Doch es gibt auch einige ihrer Mitstreiter, die sie aufgrund ihrer Herkunft verabscheuen: Molly und Peter. Peter ist brutal, zu Gewalt bereit und jemand den man als A******** bezeichnen würde. Doch nicht nur das macht Beatrice zu schaffen: dadurch, dass sie eine Unbestimmte ist, muss sie auf der Hut sein, und schließlich kommt sie mit Tobias einer Verschwörung auf die Spur, die das Ende einer Fraktion bedeuten könnte. Wem kann Beatrice trauen? Und wird sie es in die Fraktion schaffen?
Das sind die Fragen, die man sich während des Lesens stellt. Die Protagonistin muss immer neue Herausforderungen bewältigen: sei es eine Mutprobe, ein Spiel, ein Kampf oder die Prüfungen, die sie bestehen muss um ein vollwertiges Mitglied bei den Ferox zu werden.
Alles ist sehr spannend geschildert, sodass ich gar nicht das Buch aus der Hand legen wollte!

Fazit
Entgegen meiner Erwartungen hat mich das Buch begeistert und mitgerissen und mich vollkommen in seinen Bann gezogen. Es ist sehr spannend, emotional und im gesamten meiner Meinung nach perfekt.  Den zweiten Band MUSS ich einfach lesen! Eine absolute Leseempfehlung von mir!

5/5 Herzchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen