Samstag, 14. Februar 2015

Die Auserwählten- in der Brandwüste (James Dashner)



Titel:  Die Auserwählten- in der Brandwüste
Autor:  James Dashner
Preis: € 9,99 [D]
Einband:  Taschenbuch
Seitenanzahl:  496
Verlag:  carlsen
Reihe:  Band 2 einer Trilogie
Altersempfehlung:  ab 13 Jahre
Meine Wertung: 4,5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag





Inhalt 
Sie haben einen Ausweg aus dem tödlichen Labyrinth gefunden und geglaubt, damit wäre alles vorbei. Dass sie frei sein werden und nie mehr um ihr Leben rennen müssen. Doch auf Thomas und seine Freunde wartet das Grauen: sengende Hitze, verbranntes Land und Menschen, die von einem tödlichen Virus befallen sind. Und die undurchsichtigen Schöpfer halten noch immer die Fäden in der Hand. Damit steht den Jungen die nächste Prüfung bevor. Sie müssen innerhalb von zwei Wochen die Brandwüste durchqueren, sonst sind sie verloren. Und dabei wird ihnen alles abverlangt, sogar ihre Menschlichkeit - doch dazu ist Thomas nicht bereit!

Cover 
Das Cover gefällt mir sehr gut und passt perfekt zu der Beschreibung der Brandwüste, die die Jugendlichen durchqueren müssen. Meine Ausgabe hat noch das alte Cover, auf dem nur die eine Gesichtshälfte von einem düster dreinblickenden  Jungen abgebildet ist, was ich wiederum gar nicht ansprechend finde. Also einen Daumen hoch für die Neugestaltung!


Meinung 
Da mir der erste Band nicht so gut gefallen hatte, waren meine Erwartungen nicht sonderlich hoch, ich hatte nur gehofft, dass die Fortsetzung dieser Buchreihe etwas besser ist als sein Vorgänger. Die Handlung beginnt direkt dort, wo der erste Band geendet hat, doch anstatt eines ewigen Geschwafels und sich lang ziehenden Textpassagen ging es direkt los. Und zwar richtig. Theresa verschwindet, Leichen hängen von der Decke dun die Jungen werden von den Sonetten Cranks bedroht, Menschen, die einer hirnzerfressenen Krankheit zum Opfer gefallen sind.
Entgegen ihrer Erwartungen sind sie nicht in Sicherheit, sondern müssen die gefährliche Brandwüste durchqueren um zu dem sicheren Hafen zu gelangen.
Dabei setzt ihnen nicht nur die Hitze und das unberechenbare Wetter  zu, sondern auch die Cranks, die an jeder Ecke zu lauern scheinen. Durch diese andauernden Bedrohungen entsteht eine Spannung,die mich immer weiterlesen hat lassen. 
Als Leser erfährt man immer mehr über die Welt, in der die Lichter leben und aber auch im Allgemeinen über die Organisation ANGST, die für die ganzen Tests verantwortlich ist.
Die Charaktere haben sich alle weiterentwickelt, vor allem Thomas, der nun nicht mehr der hilflose kleine Junge ist. Der Schreibstil war im Vergleich zum Vorgängerband viel flüssiger und viel lebendiger, sodass ich nicht so oft ins Stocken gekommen bin. Zudem habe ich des öfteren Gänsehaut bekommen, da der Autor die Cranks bildlich beschreibt und sich so ein Bild beim Lesen ergibt, dass sehr gut in einen Horrorfilm passt.
Einziges Manko ist nach wie vor, dass es sich an manchen Stellen stark zieht, doch dafür geht es nach wieder richtig spannend weiter! Zudem gibt es viele Wendungen,die man nicht erwartet.

Fazit
Hat mir wirklich sehr gut gefallen. Spannung und Action bis zum geht nicht mehr. Hoffentlich ist das Finale auch so gut!

4,5/5 Herzchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen