Mittwoch, 27. Mai 2015

Ich fürchte mich nicht (Tahereh Mafi)



Titel: Ich fürchte mich nicht
Autor: Tahereh Mafi
Preis: € 16,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 317
Verlag: Goldmann
Reihe: Auftakteiner Trilogie
Altersempfehlung: -
Meine Wertung: 4 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt 
Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...

Cover 
Das Cover ist einfach nur wunderschön. Die Figur in der Mitte sticht durch das auffällige blaue Kleid sehr heraus und durch diese Schlichtheit trifft es einfach total meine Geschmack!

Meinung 
Nachdem die ganze Bloggerszene dieses Buch schon gelesen und rezensiert hatte, musste es natürlich so kommen, dass ich das Buch mal lese. Glücklicherweise habe ich es in der Bücherei gefunden und habe dort erst mal einen kleinen Freudentanz aufgeführt, weil ich so gespannt war, dieses Buch ENDLICH zu lesen.
Zu Beginn befindet sich die Protagonistin in einer Irrenanstalt, die ihre Insassen alles andere als menschenwürdig behandelt. Mein erster Eindruck von Juliette war, dass  sie absolut am Ende ist. Ihre Gedanken sind wirr, Sätze durchgestrichen (an das musste ich mich erst einmal gewöhnen) und die Handlung spielt sich vor allem in ihrem Gedanken ab.
Die Ereignisse überschlagen sich, als Adam zu ihr stößt. Juliette wird in ein komplett anders Welt gerissen, in ein Welt voller Ungerechtigkeit, Zerstörung und Ger nach Macht. All dies wird von Warner verkörpert, einem der Machthaber. Die Autorin hat hier großartige Charaktere geschaffen, vor allem die Protagonistin, sowie Warner sind sehr facettenreich.
ebenfalls positiv hervorzuheben ist der einzigartige Schreibstil: er ist sehr bildhaft, emotionsgeladen und der Fokus liegt auf den Gedanken und dementsprechend verwirrend sind manchmal die Sätze, doch dies schafft eine eindrucksvolle Grundstimmung. Die Handlung ist nur in einem Punkt voraussehbar, sodass es durchwegs spannend blieb, vor allem das Ende hat mich sehr überrascht!

Fazit
Das Buch hat mir gefallen und ich werde auf jeden Fall die Fortsetzung lesen!


4/5 Herzchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen