Mittwoch, 17. Juni 2015

Das Tal. Die Katastrophe | Season 1 (Krystyna Kuhn)



Titel: Das Tal. Die Katastrophe | Season 1
Autor:  Krystyna Kuhn
Preis: € 6,99 [D] 
Einband:  broschiert
Seitenanzahl: 304
Verlag: Loewe
Reihe: Band 2 von 4
Altersempfehlung: 12-15 Jahre
Meine Wertung: 4 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt 
Mitten in den kanadischen Wäldern liegt das berühmte Grace-College, Ausbildungsschmiede für Hochbegabte. Doch seltsame Dinge gehen in dem abgeschlossenen Tal vor sich: Warum ist der Ort nicht auf Google Earth zu finden? Was hat es mit der Gruppe Jugendlicher auf sich, die Mitte der 70er in den Bergen verschwanden? Julia und ihre Clique sind ahnungslos, als sie ihr erstes College-Jahr beginnen. Doch sie werden bald herausfinden, dass im Tal nichts ist, wie es scheint. Und dass sie alle nicht ganz zufällig an diesem Ort sind. Katie hat nur ein Ziel. Den Gipfel des Ghosts, jenes legendären Dreitausenders, der das Tal überragt. Unheimliche Mythen ranken sich um den Berg, seit dort in den 70er Jahren eine Gruppe von Jugendlichen verschwunden ist. Und doch machen sich Katie und ihre Freunde auf den Weg. Aber am Berg wird sehr schnell klar, wer zum Freund wird, wer ein Feind ist. Und als dann noch ihre Führerin, die Cree-Indianerin Ana, spurlos verschwindet, sind die College-Studenten völlig auf sich gestellt. Niemand von ihnen ahnt, dass ein gefährlicher Schneesturm heraufzieht.

Meine Meinung
Das Cover ist genauso wie das des ersten Bandes, nur hier ist die Farbgebung ein sattes Orange. Eigentlich Schade, dass die Cover alle einheitlich und eintönig sind, hier hätte man bestimmt mehr herausholen können!
Da der erste Band mich am Ende doch noch einigermaßen überzeugen konnte, habe ich beschlossen die Fortsetzung zu lesen, jedoch waren meine Erwartungen relativ gering, ich erhoffte mir nur, dass es spannender sein würde, als der Vorgänger.
Diesmal ist die Geschichte aus Katies Sicht, 3.Person, Personal geschrieben, jedoch finden sich auch einige Kapitel aus Julias Sicht (im ersten Band war sie sozusagen de Protagonistin). Kate ist ein verschlossenes Mädchen, mit einer Vergangenheit, die sie am liebsten vergessen will. Zudem ist das Klettern ihre Leidenschaft- ein Grund warum sie den mysteriösen Berg besteigen will.
Ohne große Vorgeschichte beginnt die eigentliche Handlung- der Weg zum Gipfel. Und anstatt dass sich die Handlung zieht, so wie es beim ersten Band der Fall gewesen ist, wird es schnell spannend und unheimlich und ich war überrascht, wie schnell mir das Lesen von der Hand ging.
Außerdem stoßen zwei neue Charaktere hinzu: einmal Ana, die Bergführerin und de unheimliche, aber sympathische Paul.
Die Autorin beschreibt in mehreren Etappen den Aufstieg und dessen Schwierigkeiten, die nicht nur durch die natürlichen Begebenheiten, wie dem Wetter verursacht werden, sondern auch von den zwischenmenschlichen Verhältnissen. Chris und Julia haben eine Beziehungskrise und Katie gesteht sich ein, dass Julia wirklich ihre Freundin ist und da ist noch Paul der mehr von ihr zu wollen scheint. Die Handlung war für mich kein bisschen vorhersehbar und man wurde immer wieder von neuen Informationen überrascht, die die Personen oder das Tal betreffen.
Vor allem das Ende war wirklich sehr spannend und dramatisch.
Das einzige was mich mich gestört hat, was aber schon im ersten Band das Problem war, ist die Distanz zu den Charakteren. Sie haben wirklich lebendige Persönlichkeiten, jedoch hat mir die Nähe zu ihnen gefehlt, was mir beim Lesen aber sehr wichtig ist.

Fazit
Die Fortsetzung hat mich positiv überrascht und ich hoffe, dass es so spannend weitergehen wird!
4/5 Herzchen




------------------------------- Achtung, kleine Spoiler! -----------------------------
Was ist nun das Geheimnis des Tals? Diese Frage stelle ich mir immer wieder...Zu einem ist es echt merkwürdig, dass Julias Vater, als auch Katies Mutter auf dem Ghost waren und angeblich nicht überlebt haben. Und auch die widersprüchlichen Informationen bezüglich des Aufstiegs von Ana... Außerdem hat mich Paul verschwinden echt schockiert, zudem er eigentlich ermordet wurde- und das vor ca. 30-40 Jahren! Ich bin sehr gespannt was dahinter steckt...

1 Kommentar:

  1. Hallo Elli, du ich hab dir ach grad auf deinem Mädchenblog geschrieben und hab nun eben den Post über Krystyna Kuhn gelesen. Das Tal werden meine nächste Bücher die ich lese, darauf freu ich mich schon total und deine Beschreibung ist eine Bestätigung für mich. Ich werde in den nächsten Tagen ein grosses "Krystyna Kuhn Spezial" machen, auf meinem Blog und ich würd mich freuen wenn du dann mal bei mir vorbei schaust.
    Bis dann
    Livia
    www.livias-life-is-style-blog.blogspot.de

    AntwortenLöschen