Sonntag, 17. Januar 2016

Pretty Little Liars- Makellos (Sara Shepard)



Titel: Pretty Little Liars- Makellos
Autor: Sara Shepard
Preis: €7,95 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 336
Verlag: cbt
Reihe: Band 2 von 10
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Meine Wertung: 3 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt 
Die mysteriösen Nachrichten von A. brechen nicht ab. Spencer, Aria, Emily und Hanna geraten immer tiefer ins Netz der Lügen und Intrigen. Als Emily herausfindet, dass Toby, Jennys Bruder, bestens über die Aktionen des Kleeblatts im Bilde ist, sind sich bald einig: Toby ist A.!

Meine Meinung 
Da mir der Auftakt dieser Reihe sehr gut gefallen hat, waren meine Erwartungen an die Fortsetzung dementsprechend hoch, die jedoch leider nicht wirklich erfüllt wurden. Das Cover ist im gleichen Stil gehalten, nur mit einem kräftigen Orange als Hauptfarbe.
Ich habe mir seltsamerweise relativ schwer getan wieder in die Geschichte hineinzufinden, obwohl es nicht allzu lange her ist, dass ich Band eins gelesen habe. Band zwei schließt direkt daran an, sodass man sich nach Allison Beerdigung bei den Mädchen befindet. Die vier sprechen immer noch nicht wirklich miteinander und jede von ihnen hat  Probleme und Geheimnisse mit denen sie zu kämpfen haben- zudem werden sie von A unter Druck gesetzt bestimmte Dinge zu tun, die meist negative Konsequenzen mit sich bringen würden. Auffallend hierbei war, dass die Nachrichten von A erst gegen Ende vermehrt vorkamen, was ich etwas schade fand, denn so blieb ein wichtiger Spannungsfaktor außen vor. Diesmal stand vor allem Emily im Vordergrund der Handlung und man erfährt weiteres über ihr Leben und ihrer Vergangenheit mit Allison. Nichtsdestotrotz bekommt man auch einen Einblick in das Leben der anderen Charaktere, wobei mir vor allem Spencer- trotz ihrer Naivität am sympathischsten war, da ich das Verhalten und Handeln von Area und Hanna nur bedingt nachvollziehen konnte und es auch für etwas Kindisch hielt. In diesem Buch werden auch neue Charaktere eingeführt, bzw. wieder ausgeführt, wie z.B Jenna und Toby Cavanaugh. Vor allem die Beschreibung dieser fand ich gut gelungen, da die Autorin bei ihnen eine Art mysteriös-unhemliche Atmosphäre geschaffen hat, was sehr gut zu den Geheimnissen, in die sie verwickelt sind, passt. Spannung kommt leider erst gegen Ende des Buches auf, als eine absolut unerwartete Wendung stattfindet. Das Buch unterscheidet sich jetzt auch in viel mehr Punkten von der Serie, auch wenn ich einige Elemente wiedererkannt habe. 

Fazit
Die Fortsetzung konnte mich nicht so mitreißen wie der Auftakt der Reihe, nichtsdestotrotz werde ich Band drei lesen um zu sehen, wie sich alles weiterentwickelt.
3/5 Herzchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen