Donnerstag, 21. Januar 2016

Selection (Kiera Cass)



Titel: Ungezähmt Selection
Autor: Kiera Cass
Preis: € 9,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 368
Verlag: Fischer
Reihe: Band 1 von 5
Altersempfehlung: 14-17 Jahre
Meine Wertung: 4,5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag



Inhalt 
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Meine Meinung 
Selection. Diese Reihe von Kiera Cass wird ja bis in den Himmel gehypt und deshalb war ich natürlich neugierig, ob ich mich diesen positiven Stimmen anschließen können werde. Nichtsdestotrotz bin ich mit einer eher niedrigen Erwartungshaltung an dieses Buch gegangen, da ich mit einer oberflächlichen, aber unterhaltsamen Geschichte gerechnet habe. Doch Selection hat mir gezeigt, dass ich mit meinen Vermutungen falsch gelegen bin. Das Cover ist einfach nur wunderschön und schon ein Grund für sich, das Buch im Bücherregal stehen zu haben.
America ist- meines Wissens nach- 18 Jahre alt und ist Musikerin in Illeà- dem Amerika von morgen. Sie war mir eine durchaus sympathische Protagonistin, auch wenn sie sich absolut unterschätzt- manchmal so sehr, dass es einen als Leser leicht genervt hat, nichtsdestotrotz haben ihre spitze Zunge, ihr Sarkasmus und ihre Schlagfertigkeit für einen gewissen Pepp gesorgt. Auch ihre Bodenständigkeit und ihre liebevolle und fürsorgliche Art- vor allem gegenüber ihrer jüngeren Schwester May haben sie mir umso sympathischer gemacht, da sie so einfach sehr lebensnah war. America und ihre Familie sind Mitglieder der Kastengesellschaft, in der die einzelnen Kasten eins bis acht jeweils bestimmte Berufsgruppen repräsentieren. Diese Idee hat mir sehr gut gefallen, da sie durchaus realistisch, gut durchdacht und leicht verständlich war. Americas Familie, bestehend aus Mutter, Vater, May und Gerd und ihr, gehen unterschiedlich mit ihrem Status als Fünfer- den Künstlern (also Bildhauer, Musiker, Maler etc.) um: ihre Mutter strebt nach Höherem (dementsprechend war sie mir sehr unsympathisch), die anderen Familienmitglieder geben sich  jedoch mit ihrem sozialen Status zufrieden, da es durchaus Menschen gibt, denen es schlechter geht.
Americas große Liebe Aspen stammt aus Kaste sechs und deshalb ist es ihnen verboten zusammen zu sein, denn was Liebe und Beziehungen angeht hat die neue Gesellschaft strenge Regeln. Aspen war mir aber sehr unsympathisch. Ich habe ihn absolut nicht gemocht. Obwohl die Beziehung zwischen ihm und America sehr intensiv und schön geschildert wurde, konnte ich mich einfach nicht mit ihm anfreunden, da er auf mich sehr besitzergreifend und stur gewirkt hat.
Nun aber zum Kernpunkt des Buches: das  Casting. Erinnert sehr stark an »Der Bachelor«, gespickt mit Elementen aus »Germanys next Topmodel«, was aber durchaus einen hohen Unterhaltungsfaktor hatte, da die Mädchen komplett verschieden sind und auch die Beschreibung der Kleider und des Umstylings haben mein Mädchenherz höher schlagen lassen. America findet unter den Kandidatinnen auch Freundinnen - aber auch Feindinnen. Prinz Maxon war mir zu Beginn absolut ein Rätsel. Nicht weil er sich so geheimnisvoll verhalten hätte, sondern weil die Autorin diesen Charakter erst belebt hat, als es zu Gesprächen zwischen ihm und America gekommen ist. Doch Maxon hat sich dann als toller Charakter entpuppt, der noch gut Potenzial hat sich zu entwickeln.
Aber nicht nur der Konkurrenzkampf zwischen den Mädchen ist Teil des Castings, sondern auch die Probleme Illeàs: Rebellen, Armut, Korruption, sodass dem Buch eine gewisse Tiefe verliehen wird und ich hoffe, dass dieser Teil in der Fortsetzung weiter ausgeführt wird.
Kiera Cass Schreibstil ist wirklich sehr angenehm zu lesen, da sie die Gedanken der Protagonistin mit den Beschreibungen abwechseln, sodass  man schnell mit dem Lesen vorankommt.Die Handlung war spannend und hat auch direkt begonnen, sodass es keine große Vorgeschichte gab, was mir gut gefallen hat, da es dadurch keine Stellen gab, die sich gezogen haben.
Einziger Kritikpunkt die ich anzubringen habe ist, dass vor allem gegen Ende hin stark gekürzt wurde, obwohl diese Stellen meiner Meinung nach noch mehr hätten ausgeführt werden sollen, da es so alles sehr abrupt war und es somit eine Art »Bruch« gab, da zuvor alles sehr ausführlich (und trotzdem sehr interessant« geschildert worden war.

Fazit
Dieses Buch hat mich positiv überrascht und ich will unbedingt die Fortsetzung lesen, da mich einfach diese Welt, die Charaktere  und alles drum herum total begeistern konnte!
4,5/5 Herzchen

Kommentare:

  1. Selection is meine absolute lieblingsreihe
    Wenn du die Fortsetzung liest, wirst du von der begeistert sein
    Und Maxon wirst du lieben ♥
    Hast du schon gehört dass die Filmrechte von diesem Buch verkauft wurden?
    Und der Regisseur steht auch schon fest♥
    Und übrigens toller post ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja Maxon jetzt schon toll ♥︎
      Und OMG ES WIRD VERFILMT?!?! Wie toll ist das bitte?! *-*
      Wehe, die verhauen das, dann gibt's Ärger :D

      Löschen
  2. Hey Elli!

    Eine richtig tolle Rezension! (:
    Ich bin wirklich ein großer Fan von der Reihe
    und muss jetzt unbedingt den vierten Band lesen,
    denn der subbt bei mir schon seit einer
    kleinen Ewigkeit. :D

    Ich hoffe dir gefällt die Reihe auch
    weiterhin! (:

    Alles Liebe, Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥︎
      Ja, ich hoffe, dass die Reihe mich dann weiterhin begeistern kann :)

      Löschen