Donnerstag, 7. April 2016

Die göttliche Lesechallenge 2016 | März

Hallo alle zusammen!

Heute gibt es einen Update-Post zu der göttlichen Lesechallenge 2016 von Jule.
Hierbei handelt es sich um die Zusatzaufgaben für den Monat Februar, der unter diesem Motto steht:
2/6 Aufgaben erfüllt ✔️

Persephone
Sechs Monate lang muss Persephone zu Hades in die Unterwelt gehen. Eine ganz schön lange Zeit. Helft ihr diese zu überstehen, in dem ihr ein Buch lest, was ebenfalls lang ist. Mehr als 500 Seiten sollte es haben.
House of Night - Versucht (P.C. Cast, Kristin Cast) |  Rezension 

Im Frühjahr darf Persephone zurück und bestimmt so den Zyklus der Jahreszeiten. Lest also ein Buch, dessen Handlung im Frühjahr spielt.
Persephone wird von Zeus, ihrem Vater, geraubt und zu Hades gebracht. Ihre Mutter Kore trifft das sehr. Lest ein Buch, in dem die Mutter des Protagonisten/der Protagonistin in welcher Form auch immer wichtig ist. 
imago (Isabel Abedi) | Rezension

Hades
Traurig darüber, dass keine Göttin freiwillig mit ihm im Tartaros leben wollte, lies Hades Persephone zu sich bringen. Unterstützt Hades, indem ihr ein Buch lest, in dem die Protagonistin/der Protagonist ebenfalls nach etwas sucht, das ihn/sie glücklich macht.
Persephone verbringt Herbst und Winter gemeinsam mit Hades in der Unterwelt. Auch wir besinnen uns noch einmal zurück, denken an die kalten Tage und greifen zu einem Buch, dessen Cover in eisigen Farben gehalten ist und so sehr kühl erscheint. 
Persephone ist zunächst widerwillig bei Hades und so wird dieser sehr oft als das Böse abgestempelt. Besonders in neuen Adaptionen vieler Werke, wie Percy Jackson und Co. wird der Tartaros oft mit der Hölle und Hades oft mit dem Teufel gleichgesetzt und so christianisiert. Das stimmt so allerdings nicht. Lest deshalb ein Buch, in dem ihr Sympathie für den vermeintlichen Bösewicht empfindet.




Hier geht es zu meiner Challengeseite!
Hier geht es zu den anderen Update-Posts!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen