Samstag, 25. Juni 2016

City of Fallen Angels - Chroniken der Unterwelt (Cassandra Clare)



Titel: City of Fallen Angels
Autor: Cassandra Clare
Preis: € 14,99 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 567
Verlag: Arena
Reihe: Band 4 von 6
Altersempfehlung: 12-15 Jahre
Meine Wertung: 4,5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag



Inhalt 
Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe Jace. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?

Meine Meinung 
Was soll nach dem grandiosen Finale in »City of Glass« noch kommen? Das war die Frage, die ich mir gestellt habe, bevor ich dieses Buch begonnen habe zu lesen. Viele bezeichnen es als das schlechteste Buch der Reihe, was mich schon etwas verschreckt hat, denn im Nachhinein betrachtet, war der zweite Teil schon nicht wirklich nach meinem Geschmack- Band drei dafür umso mehr. Das Cover gefällt mir richtig gut und passt auch wunderbar zu den vorherigen Teilen.
Im Zentrum der Handlung steht Simon, ein Charakter, den ich eigentlich nicht gut leiden mag und war deshalb auf das Schlimmste eingestellt. Doch dadurch, dass man einen guten Einblick in seine Gedanken-und Gefühlswelt bekommt, war er mir sehr sympathisch, sodass die Seiten nur geflogen sind. Er hat sich aufgrund der Ereignisse der Vergangenheit sehr geändert: er ist reifer und mutiger geworden, nichtsdestotrotz blitzt noch etwas von seinem alten, schüchterne und nerdigen Ich durch, was ihn aber dafür umso dreidimensionaler wirken ließ.
Auch Clary und Jace spielen natürlich wieder eine wichtige Rolle, wobei sie ihr Liebesglück noch nicht ganz so genießen können, da Jace sehr abweisend wirkt, geschafft und am Ende seiner Kräfte ist. Meiner Meinung nach haben diese beiden Charaktere entwicklungstechnisch einen Schritt zurück gemacht, denn eigentlich sollte man denken, dass sie, nach all den Kämpfen und Problemen, die sie bereits bewältigt haben, viele und auch wichtige Erfahrungen gesammelt haben, um diverse Situationen zu vermeiden (es ist gerade verdammt schwer nicht zu Spoilern!). Jace war zum ersten Mal nicht mehr der starke, taffe Typ, der immer eine sarkastische Anmerkung parat hat, sondern er war geschlagen, erschöpft und war wieder auf seinem »Ich-will-dich-nicht-verletzen-deswegen-rede-ich-nicht-mehr-mit-dir«- Trip (vgl. »City of Glass«), was ich einfach absolut nicht nachvollziehen konnte! Auch Clary war irgendwie mehr passiv, als aktiv, ein Charakterzug, den man zuvor noch nie an ihr gehen hat und es war für mich auch nicht ersichtlich, was der Grund für ihre Passivität gewesne ist.
Ein neuer Charakter der auftaucht ist Kyle, durchaus sympathisch und mehr mit dem Geschehen verwoben, als man anfangs denken mag. Auch mein Lieblingspaar #Malec hatte seine Auftritt und es war einfach wieder herzzerreißend und ich bin sehr gespannt darauf, wie sie sich diese Beziehung weiterentwickeln wird.
Man hat wieder neues über die Welt der Schattenjäger und Dämonen gelernt, und ich bin total fasziniert von dieser vielschichtigen und komplexen Welt, die die Autorin geschaffen hat.
Durch das ganze Buch zieht sich eine permanente Spannung, sodass ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte, da jederzeit etwas passieren konnte. Und wenn was passiert ist, war es nicht vorhersehbar! Die Kampfszenen waren wieder sehr bildlich beschrieben, sodass man sich alles sehr gut vorstellen und mitten ins Geschehen abtauchen konnte. Der Höhepunkt war einfach nur WAHNSINN und was danach gefolgt ist, hat machmal wieder total zerstört (warum tut Cassandra Clare uns das an?!).

Fazit
Ein richtig tolles Buch, dessen Charaktere diesmal etwas schwächeln, jedoch macht die spannende Handlung das alles wieder wett. Es hat sehr viel Spaß gemacht wieder in die Welt der Schattenjäger einzutauchen und ich bin gespannt, was in den nächsten Bänden passieren wird!


4,5/5 Herzchen

Weitere Bände:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen