Dienstag, 28. Juni 2016

Harry Potter und der Feuerkelch (J.K. Rowling)



Titel: Harry Potter und der Feuerkelch
Autor: J.K. Rowling
Preis: € 22,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 768
Verlag: carlsen
Reihe: Band 4 von 7
Altersempfehlung: 10-12 Jahre
Meine Wertung: 5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt
Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

Meine Meinung 
Und wieder kehre ich nach Hogwarts zurück. Gespannt und auch aufgeregt. Was würde mich erwarten? Mit diesen Gedanken habe ich das Buch begonnen- im Hinterkopf habend, dass ich vermutlich wieder sehr lange für die fast 800 Seiten brauchen würde. Das Cover finde ich wieder richtig toll und zeigt eine der Disziplinen aus dem Trimagischen Turnier.
Ich habe sehr leicht und sehr schnell in die Handlung hineingefunden: Harry ist noch bei den Dursleys und verbringt dann aber den Rest der Sommeferien mit den Weasleys. Dadurch hat man einen wunderbaren Einblick in das Leben dieser Zaubererfamilie bekommen. Der Umgang miteinander war so herzlich, dass ich sehr gut nachvollziehen konnte, warum Harry sich so wohl bei ihnen fühlt. Doch über die Sommerferien legt sich ein dunkler Schatten: die Rückkehr Lord Voldemorts kündigt sich an und aufgrund der heftigen Reaktion der Erwachsenen kann man nun viel mehr verstehen, welchen Schrecken er einst ausgelöst hat. Auch die Ereignisse in Hogwarts waren sehr spannend, da Harry am Trimagischen Turnier teilnimmt (unfreiwillig) und es einige Rätsel zu lösen gibt. Durch die Zusammenarbeit von Hogwarts und zwei weiteren Schulen für Zauberei erfährt man wieder einiges über diese Welt, die so vieles verbirgt und mich immer wieder in ihren Bann zieht. die Aufgaben- vor allem die dritte waren wirklich brutal und unbeschönigt beschrieben.
Harry hat sich wirklich sehr weiterentwickelt, ebenso wie Ron und Hermine, auch wenn es zwischen  den dreien auch mal einige Unstimmigkeiten gibt. Man merkt, wie die drei nun erwachsen werden und Themen wie Liebe und Beziehung, neben dem Schulalltag in den Vordergrund rücken, was zum Teil sehr amüsant war.
Nun zum Schreibstil: ich war positiv überrascht, wie schnell ich vorangekommenen bin. Vielleicht lag es am Übersetzer?- auf jeden Fall war der Schreibstil sehr flüssig und dennoch gab es die typischen verschnörkelten Sätze, die alles wunderbar bildlich beschreiben. Auch der Höhepunkt des Buches hat diesmal angemessen Platz bekommen und wurde nicht in ein paar Sätzen abgehandelt, was mich natürlich sehr gefreut hat und ich habe jede Sekunde dieser Spannung genossen.

Fazit
Für mich war dieses Buch bis jetzt das Beste der Reihe und mich hat diese magische Welt wieder absolut verzaubern und mitreißen können!
5/5 Herzchen

Weitere Bände: 

1 Kommentar:

  1. Yeah! Für micht ist der vierte Teil der zweitbeste Band, ich fand Band 3 am Besten, ich liebe die Idee des Patronus einfach so sehr :)!

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen