Freitag, 1. Juli 2016

FLOWER (Elizabeth Craft, Shea Olsen)



Titel: FLOWER
Autor: Elisabeth Craft, Shea olsen
Preis: € 12,99 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 288
Verlag: cbt
Reihe: -
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Meine Wertung: 2,5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt
Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie. Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst ...

Meine Meinung 
Mädchenbücher zählen zu meinen Favoriten, was das Lesen betrifft, auch wenn sie vielleicht nicht die anspruchsvollste Lektüre sind. Nichtsdestotrotz lese ich sie sehr gerne, da sie mich sehr gut unterhalten. Deswegen war ich sehr gespannt, was mich in Flotter erwarten würde. Das Cover ist einfach mega süß, mädchenhaft und gefällt mir total gut.
Die Handlung beginnt auch direkt und man lernt die Protagonistin Charlotte kennen, eine sehr ehrgeizige junge Frau, die klare Ziele vor Augen hat und nicht der typische Jugendliche ist, der seinen Freitag Abend in einer Disko verbringt. Aufgrund dieser Tatsache konnte ich mich sehr gut mit ihr identifizieren, da sie wirklich sehr vernünftig ist. Auch wenn ihre familiären Verhältnisse nicht die besten sind, versinkt sie nicht in ihrem Leid, sonder gibt alles dafür um sich später ein besseres Leben ermöglichen zu können. Soweit war sie eine sehr authentische Protagonistin.
Jedoch wirft sie alle Prinzipien über Bord, als sie Tate kennen lernt. Von einer auf die andere Sekunde verwandelt sie sich, zumindest vom Verhalten her, in eine naive fünfzehnjährige, deren einziger Lebensinhalt darin besteht, einen Typen anzuhimmeln, bzw. alles für ihn zu opfern, ohne ich wirklich zu kennen. Ebenfalls schreitet die Handlung ab diesem Punkt meines Erachtens zu schnell fort und schon gibt es die ersten drei Dates, Liebeserklärungen, Streit und Konflikte und die erste Trennung. Das ging mir ehrlich gesagt etwas zu schnell, zudem sich die Handlung wirklich nur auf Liebesgeschichte zu konzentrieren schient du nicht auf die familiären Probleme der Protagonistin, die durchaus genug Konfliktpotenzial gehabt hätte.  Tate war mir eigentlich ganz sympathisch, auch wenn ich mich des Öfteren über ihn aufgeregt habe, da er manchmal ein richtiger Idiot ist.
Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm zu lesen, da er flüssig ist und man somit schnell vorankommt (ich habe das Buch an einem Tag ausgelesen) und deswegen auch perfekt dafür geeignet ist, einen aus einer (bevorstehenden) Leseflaute zu retten.
Das End kam ziemlich überraschend und die Art und Weise hat mich auch irgendwie überrascht, vor allem da Charlotte dann plötzlich wieder sehr reif ist und auch um einiges erwachsener wirkt, was mir wirklich gut gefallen hat.

Fazit
Dieses Buch war nicht herausragend- eine lockere leichte Liebesgeschichte  die durchaus noch 100 Seiten mehr hätte vertragen können, vor allem für Zwischendurch ist es ganz gut geeignet.
2,5/5 Herzchen

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Nochmals vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen