Mittwoch, 27. Juli 2016

City of Lost Souls- Chroniken der Unterwelt (Cassandra Clare)



Titel: City of Lost Souls
Autor: Cassandra Clare
Preis: € 14,99 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 688
Verlag:Arena
Reihe: Band 5 von 6
Altersempfehlung: 12-15 Jahre
Meine Wertung: 4,5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt 
Kaum ist die Dämonin Lilith besiegt, fehlt von Jace, den Clary über alles liebt, jede Spur - auch ihr finsterer Bruder Sebastian ist verschwunden. Doch Jace findet wieder einen Weg zu Clary und enthüllt sein schreckliches Schicksal: Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Um Jace zu retten, müssen sich auch die Schattenjäger der schwarzen Magie verschreiben. Clary geht dabei den gefährlichsten Weg: Sie möchte Jace’s Seele retten. Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen?

Meine Meinung 
Nachdem mich das Ende von »City of  Fallen Angels« absolut zerstört hat- die Autorin schafft es immer wieder- war ich natürlich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Das Cover gefällt mir wieder richtig gut! Die Handlung knüpft direkt an den Vorgängerband an, sodass ich auch leicht in die Geschichte hineingefunden habe, trotz einiger Gedächtnislücken.
Clary war mir in diesem Band etwas »unsympathisch«, bzw. konnte ich ihr Handeln nur bedingt nachvollziehen. Auch wenn sie wieder mutig und unerschrocken ist-Eigenschaften, die ich an ihr bewundere und die sie auch zu einem tollen Charakter machen- konnte ich mich ÜBERHAUPT NICHT damit anfreunden, dass sie Jace so nah an sich heranlässt und sich nicht von dem distanzieren kann, der er unter Sebastians Einfluss ist. Es erschien mir einfach nicht logisch und hat mich mehr als einmal die Haare raufen lassen. Dementsprechend konnte ich dem Pärchen, dass ich liebe- also Clary und Jace- in diesem Band wirklich nichts abgewinnen, auch wenn die Ereignisse zwischen ihnen durchaus interessant und spannend waren.
Sebastian, der Bösewicht, war und ist einfach nur genial. Skrupellos, taktisch, einsam, verletzlich, brutal, kompromisslos. Bei so einem vielschichtigen Charakter geht mein Leserherz einfach aus. Auch Simon, Clarys Freund hat wieder bewiesen, dass er mehr sein kann als ein Vampir  und sich in meiner Sympathie-Liste einen Platz erkämpft (kleine Anmerkung: eine Zeit lang mochte ich ihn gar nicht und war richtig genervt). Er hat sich wirklich weiterentwickelt und hat sich vom schüchternen, unsicheren Nerd, in einen mutigen, selbstlosen , unsterblichen Typen verwandelt. Zwischen meinem Lieblings-Pärchen Malec hat es gekriselt, wobei niemand von den beiden meine volle Zustimmung gewinnt. Mal war ich sauer auf Alec, dann auf Magnus. So gab es auch hier eine Achterbahn der Gefühle. Vor allem das Ende des Konflikts, hat kein kleines Fangirl Herz zerrissen
Die Handlung war wieder spannend, mit actionreichen Kampfszenen, emotionsgeladenen Dialogen und herzzerreißenden Liebesgeschichten.  Einige Stellen haben sich zwar etwas gezogen, doch dies wurde durch Szenen wettgemacht, bei denen man über die Seiten geflogen.
Der Schreibstil der Autorin ist wieder schön zu lesen und ich mag es sehr, wie sie bestimmte Szenen beschreibt, seien es ausführliche Abbildungen von Landschaften oder das Gefühlsleben der Charaktere.

Fazit
Auch wenn dieses Buch einige Schwächen hat, hat es mir gut gefallen und bereitet einen auf das epische Finale vor, auf das ich schon mehr als gespannt bin!

4/5 Herzchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen