Samstag, 29. Oktober 2016

City of Heavenly Fire- Chroniken der Unterwelt (Cassandra Clare)



Titel: City of Heavenly Fire - Chroniken der Unterwelt
Autor: Cassandra Clare
Preis: € 17,99 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 896
Verlag: Arena
Reihe: Band 6 von 6
Altersempfehlung: 12- 15 Jahre
Meine Wertung: 5 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag







Inhalt 
Jace trägt das Himmlische Feuer in sich und Sebastian verkündet den finalen Schlag gegen die irdische Welt. Um zu verhindern, dass Dämonen über die Städte herfallen, müssen Clary und Jace mit ihren Freunden in die Schattenwelt eindringen. Wird es ihnen gelingen, Sebastians finstere Pläne zu stoppen, ohne selbst Schaden zu nehmen? Als sie auf Clarys dunklen Bruder treffen, stellt er Clary vor eine schier unlösbare Aufgabe: Entweder sie kommt an seine Seite oder er vernichtet ihre Familie und Freunde, die Welt und alle Schattenjäger …

Meine Meinung 
Dieses Buch habe ich mit gemischten  Gefühlen begonnen. Mit Angst, dass ein geliebter Charakter sterben könnte, mit Freude, wieder in diese wunderbare Welt eintauchen zu können und mit Trauer darüber, dass eine Reihe die sich mit jedem Band mehr in mein Herz geschlichen hat , nun enden wird. Ich habe mich nicht wirklich getraut irgendwelche Erwartungen an dieses Buch zu haben, denn ich wollte nicht enttäuscht werden. das cover ist einfach mal wieder traumhaft schön und ist mein Favorit.
Die Handlung beginnt an einem ganz anderen Ort, mit ganz anderen Personen und hat nochmal genau gezeigt, wie eng die Welt Schattenjäger ist, wie sehr alles miteinander verwoben ist. Die neu eingeführten Charaktere haben mein Herz sofort erobert und diese sind natürlich auch im Laufe der Haupthandlung aufgetaucht.
Es herrscht Krieg. Eine düstere Stimmung hängt in der Luft, eine Bedrohung, die jeden Moment zur tödlichen Gefahr werden könnte. In diesem Tohuwabohu müssen sich Clary, Jace, Alec, Simon und Isabelle zurechtfinden. Die fünf haben sich so weiterentwickelt. Clary identifiziert sich nun als Schattenjäger, Jace nimmt seine Vergangenheit an und versinkt nicht mehr in seinem melodramatischen Selbstmitleid, Alec muss sich auch einige Zugeständnisse machen, Simon kämpft für das, an was er glaubt und Isabelle lässt ihre Gefühle endlich zu.
Obwohl jeder mit seinen Problemen zu kämpfen hat, stehen sie bei der großen Gefahr zusammen und agieren ganz gemäß dem Motto: Einer für alle und alle für einen. Vor allem hat mir gut gefallen, dass die Beziehung der Jugendlichen nochmals intensiviert und gezeigt wurde, wie sie zueinander stehen. Dabei gab es wunderschöne Szenen.
Der Verlauf der Handlung ist alles andere als vorhersehbar, genau wie Sebastian, der Bösewicht. Er ist wirklich ein genialer Charakter. Böse den verdorben, mit einer verdrehten Version von Liebe und Idealen, bei dem es einem kalt den Rücken hinunterläuft. Seine Boshaftigkeit war unglaublich und er zählt für mich zu einen der besten Antagonisten die es gibt.
Dieses Buch hat auch eine Wahnsinns Atmosphäre die auch durch die diversen Schauplätze verstärkt wird. Die Autorin entführt einen an noch nie gesehene Orte und ich konnte so komplett in diese Welt eintauchen, die mich so sehr fasziniert. Dieses Buch hat ja um die 900 Seiten, über die ich aber aufgrund der Spannung und des flüssigen Schreibstils schnell geflogen bin und ich konnte auch nicht aufhören zu lesen. Ebenfalls kommen die Gefühle der Charaktere sehr gut herüber. Ihre NAgts, einen geliebten Menschen zu verlieren, ihre Willensstärke die Liebsten zu schützen und ihre Verzweiflung, als Ales verloren scheint. Auch das Ende war wahnsinnig emotional und der Höhepunkt des Buches mehr als gelungen.

Fazit
Der Abschluss dieser tollen Reihe ist mehr als gelungen und dieses Buch hat  sich mit den tollen Charakteren und der spannenden Handlung einen besonderen Stellenwert in meinem Herzen erkämpft.
5/5 Herzchen
+


Weitere Bände:

Hier geht es zu allen Rezensionen der Reihe.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen