Sonntag, 9. Oktober 2016

Interview mit der Autorin Romy Matthes

Hallo alle zusammen!

Im August habe ich das erste Selfpublisher buch überhaupt gelesen und zwar handelt es sich um Jade's Escape von Romy Matthes. Die erst fünfzehnjährige hat nämlich über Amazon  ihr erstes Buch veröffentlicht. Auf Instagram hat sie viel über  den ganzen Prozess berichtet und nachdem ich ein paarmal mit ihr geschrieben hatte, da ich auch schreibe (welch abwechslungsreiche Wortwahl), habe ich entschlossen, nachdem das Buch so gut war, dass ich es wie ein normales Verlagsbuch bewertet habe, entschlossen, der jungen Autorin einige Fragen zu stellen. Here we go!


1. Wie bist du zum Schreiben gekommen und was hat dich dazu inspiriert "Jade's Escape" zu schreiben?
Ich schreibe schon seit ich in die Schule gehe, es hat mich immer begleitet, da ich es unheimlich toll finde, mit meinen Worten etwas Neues zu erschaffen. "Jade's Escape - Wie Der Zufall Es Wollte" war tatsächlich eine ungeplante Idee. Ich habe in meinem "alten" Ideenbuch eine Diebin entdeckt und konnte nicht mehr aufhören, über ihre Geschichte nachzudenken. Deshalb ging es nach dem Schreiben des Prologs auch ganz schnell weiter. 

2. Was war das Schwierigste bei dem Buch? Der Prozess des Schreibens, der Veröffentlichung, die Bearbeitung  nach dem Lektorat oder was ganz anderes?
Das Schwierigste war, das fertige Werk tatsächlich als fertig anzusehen! Ich habe mir immer Sorgen gemacht, dass ich nach der Veröffentlichung noch etwas zu meckern habe. Schließlich habe ich über ein Jahr immer wieder Dinge geändert, die mir nicht mehr gefallen haben. Aber im Endeffekt bin ich mehr als nur zufrieden und sehr stolz.

3. Wie war der Ablauf von der Idee bis zum veröffentlichten E-Book?
Ich habe im Februar 2014 spontan den Prolog geschrieben und dann über acht Monate "nur" ungefähr 70 Seiten geschrieben. Als ich dann im Oktober meinen eigenen Computer bekam, war ich von diesem kaum noch wegzukriegen. An Heiligabend 2014 war die Rohfassung mit 322 Seiten fertig (Ja, ich habe tatsächlich an Weihnachten geschrieben. Toll, dass meine Familie mich dabei unterstützt hat). Das folgende Jahr 2015 über habe ich es immer wieder überarbeitet, ich weiß gar nicht mehr genau, wie oft. 2016 habe ich mich dann viel mit der Veröffentlichung und der finalen Bearbeitung nach dem Lektorat beschäftigt. Am 30. Juni schließlich veröffentlichte ich mein fertiges Werk auf Amazon.

4. Warum hast du dich für den Weg des Selfpublishing entschieden?
Ich wollte, dass mein Debüt vollkommen mir gehört. Ich schätze die Lektoren bei Verlagen sehr, aber mir hat es unglaublich gefallen, das alles (mithilfe meiner unglaublichen Mama) selbst in die Hand zu nehmen. Und wer weiß? Vielleicht wird irgendwann ja ein Verlag darauf aufmerksam.

5. Welcher Teil von dir steckt in diesem Buch?
Ich habe unglaublich viel von mir selbst in mein Buch gesteckt, besonders viel davon findet man bei Jean. Seine Heimat ist meiner ähnlich, er teilt viele Eigenschaften mit mir. Wenn man mich  persönlich kennt, erkennt man mich auch viel in meinem Buch wieder. In der Art, wie eigentlich alle meine Charaktere ticken, in der Ausdrucksweise und der Umgebung. Ich wollte viel meiner selbst in mein Werk stecken, denn schließlich gehört es zu mir, ist ein Teil von mir. Auch meine Wünsche spielen eine Rolle. Ich wäre gern so mutig wie Jade und so selbstlos wie Jean. Und ich würde gern ein Abenteuer erleben (dabei jedoch den Gefängnisausbruch besser weglassen).

6. Sind neben der Fortsetzung noch weitere Werke in Planung bzw. schon in Arbeit?
"Jade's Escape" soll eine Trilogie werden, aber ich bin oft eine sehr eifrige Person. Es ist kaum zu glauben, wie viele Dokumente sich auf meinem Laptop tummeln! Ich liebe es, Ideen sofort zu Papier zu bringen, da gibt es keine Grenzen: Fantasy, High Fantasy, Real Life, Kurzgeschichten, sogar die ein oder andere kleine Fanfiction. Aber eine Idee, an der ich unbedingt intensiv arbeiten möchte, handelt von dunklen Engeln, Vorhersagungen, einer neuen Welt und einer Protagonistin, die zwischen gut und böse steht. Mehr verrate ich dazu jedoch noch nicht.


Das ist Romy :)
Nochmal ein großes Dankeschön an Romy für die ausführlichen Antworten und ich bin schon sehr gespannt auf die weitern Bücher (die sich sehr spannend anhören). Wenn ihr mehr über Romy erfahren wollt, was sie so liest& treibt, gelangt ihr hier zu ihrem Instagram-Account. Wenn ihr wissen wollt, wie mir ihr Debüt gefallen hat, gelangt ihr hier zu meiner Rezension. Und falls ihr ein weiteres Autoreninterview lesen wollt, klickt einfach hier drauf.

Habt ihr Roms Buch schon gelesen und hättet ihr Interesse an noch mehr Autoreninterviews (also ich hätte nichts dagegen :D) ?

Liebste Grüße, 
Elisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen